Im Namen des Glaubens

Meine Gedanken an dieses Weihnachtsfest.

Und sie töten weiter im Namen des Glaubens. Hunderte von Menschen verloren alleine in den letzten Tagen ihr Leben. Doch die Mörder werden nicht bestraft, sie töten im Namen des Herrn, des Allah oder wem auch immer.

Ich frage mich wie es Eltern ihren Kindern beibringen, dass man doch in die Kirche gehen-, in der Schule in der Religion aufpassen- und diesen Worten Glauben schenken sollte. Gleichzeitig erklärt man diesen Kindern, dass Gewalt keine Lösung ist, dass man verzeihen muss und seinen Nächsten lieben.

Hat man(n) gemordet, vergewaltigt, dem Nächsten das Haus zerstört, die Kinder zu Vollweisen gemacht, reicht ein Gebet um alles zu verzeihen. Im Namen von Allah, dem Herrn oder wem auch immer.

Und ist dann alles zerstört, werden Menschen spenden um mit diesen Spenden, dass wieder aufzubauen, was andere in Kürze wieder zerstören werden. Im Namen des Glaubens an einen Schöpfer mit unendlicher Liebe.

Was für eine Welt die sich der Mensch geschmiedet hat.

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.