Ausserberg – Heynen Otto – Nicht wieder gewählt

ausserberg_wahlen_2016Als Neuer im Dorf war ich gespannt wie die Abstimmung im Oktober verlaufen würde. Auf welchen Schienen wird das Dorf die nächsten 4 Jahre geführt.

Von den 5 Personen im Gemeinderat kenne ich nur einen. Otto Heynen (unabhängige). So kann ich auch nur diesen Zettel ins Stimmkuvert legen. Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit die anderen zur Wahl stehenden Personen, kennen zu lernen.

Vor 4 Jahren waren nach den Wahlen noch 2 Unabhängig im Gemeinderat, nach den Wahlen 2016 keiner mehr. Otto Heynen erhielt nur 110 Stimmen.  Ein Faustschlag nicht nur für Otto Heynen selber. Er wurde so nicht mehr gewählt.

ashampoo_snap_2016-10-22_07h46m27s_002_

(Quelle Bild – Ausserberg.ch)

482 Personen hätten Stimmen können, die beiden CSP Politiker erhielten 225/224 Stimmen, die CVP mit 171 und 190 Stimmen eher einen kleinen Seitenhieb.  So wird die CSP einen weiteren Kandidaten nach-nominieren können.

In den letzten Tagen informierte ich mich bei einigen Üsserberger aber keiner konnte sich erklären warum Heynen nur so wenige Stimmen erhielt. Die von mir Befragten wählten ihn ohne Wenn und Aber… Ein Bauprojekt hätte da wohl Fragen gegeben, oder etwas zu viel privat (Heynen arbeitet viel für seine Sicherheitsfirma) und zuwenig Zeit fürs Politische, wurde als Grund oder möglichen Grund angegeben. Erklären kann sich seine Abwahl aber niemand.

So ist die nächsten 4 Jahre die Gemeinde Ausserberg voll in christlicher Hand. Im Augenblick muss man sich auch nur 2 Nachnamen merken Schmid und Theler, je eine(r) in CSP und CVP.

Die Frist für die Nachnomination des 3. CSP – Mandats für den Gemeinderat endet am 6. November 2016, mal sehen ob es noch weitere Infos gibt, oder sich ein Leser dazu äussern mag.

  • CSP = Christlich-Soziale-VolksPartei  (Untergruppe CSPO = Oberwallis)
  • CVP = Christliche VolksPartei Schweiz

 

Der Autor dieses Beitrages hat vergeblich versucht die Stimmbeteiligung herauszulesen. Leider konnte er diese NICHT finden.

Dieser Beitrag wurde unter Ausserberg abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.